Wann sollte man den Bootspropeller ersetzen?

Wenn Sie vermeiden wollen, auf See auf Grund zu laufen, müssen Sie wissen, wie und wann Ihr Propeller ersetzt oder repariert werden muss. Dieser Artikel beschreibt Situationen, in denen Sie einen Propeller ersetzen müssen.

1:Wenn Ihr Propeller beschädigte Blätter

2:Wenn Sie feststellen, dass Ihr Kraftstoffverbrauch plötzlich gestiegen ist

3:Schlag auf den Felsen oder die Sandbank

4:Wählen Sie den falschen Propellerdurchmesser

5:Die Geschwindigkeit verlangsamt sich plötzlich

6:Der Klang ist abnormal

7:Oft im Meerwasser gefahren und die Propeller sind korrodiert

8:Das Boot schüttelt während der Fahrt

Bootspropeller
Bootspropeller

1:Beschädigte Klingen

Sie müssen Ihren Propeller vor jedem Start überprüfen. Wenn Sie Kratzer, Brüche oder Dellen an den Blättern finden, können Sie einfache Reparaturen vornehmen, solange sie nicht zu schwerwiegend sind. Wenn der Propeller stark beschädigt ist, muss er durch einen neuen Propeller ersetzt werden. 

Wenn die Klingen verbogen sind, müssen sie ebenfalls repariert oder ausgetauscht werden, aber verbogene Klingen sind schwieriger zu erkennen, so dass man sie sorgfältig überprüfen muss, bevor man losfährt.

2:Erhöhung des Kraftstoffverbrauchs

Wenn Ihr Propeller beschädigt ist, kann der Kraftstoffverbrauch steigen. Wenn Sie feststellen, dass Sie häufiger tanken müssen, kann es sein, dass Ihr Propeller einen Schaden hat, der seine Effizienz beeinträchtigt. Zu Ihrer Sicherheit und auch um Geld zu sparen, sollten Sie einen neuen Propeller kaufen.

3:Kontakt mit Fels oder Sandbank

Ein verbogenes Propellerblatt kann im Laufe der Zeit durch normale Abnutzung entstehen, aber auch Unterwasserstöße können die Ursache sein: Jedes Mal, wenn Sie auf das Meer hinausfahren, können Sie auf Felsen, Sandbänke oder andere harte Gegenstände auffahren, nachdem Sie das Geräusch einer Kollision gehört haben.

Leider kann es sein, dass Sie Ihren Propeller ersetzen müssen. Durch die Wucht des Aufpralls kann Ihr Propeller beschädigt oder verbogen werden.

Dieses Problem kann die Leistung Ihres Bootes beeinträchtigen und die Wahrscheinlichkeit eines Motorschadens erhöhen. Je nachdem, wie stark Ihr Propeller beschädigt ist, kann die Reparatur des Motors Hunderte oder sogar Tausende von Dollar kosten und die Leistung Ihres Bootes in Zukunft beeinträchtigen. Wenn Sie Ihr Boot mit einem verbogenen Propellerblatt fahren, können Sie das Getriebe im Unterwasserschiff erheblich beschädigen.

4:Falscher Propellerdurchmesser gewählt

Propeller

Der Durchmesser Ihres Bootspropellers ist die Länge, die er von der Spitze eines Blattes bis zur Spitze des gegenüberliegenden Blattes misst (oder dort, wo eine Blattspitze sein würde). Am einfachsten ist es, den doppelten Abstand von der Mitte der Nabe bis zur Spitze eines jeden Blattes zu ermitteln.

Welchen Propellerdurchmesser Sie benötigen, hängt in erster Linie von der Drehzahl ab, mit der sich der Propeller drehen wird, und von der benötigten Leistung.

Mit Ausnahme von Hochgeschwindigkeitsfahrzeugen (35+ Knoten) ist der Propellerdurchmesser proportional zum Propellerwirkungsgrad (höherer Durchmesser gleich mehr Wirkungsgrad). Bei den meisten Schiffen bedeutet eine geringe Vergrößerung des Durchmessers eine drastische Erhöhung von Schub und Drehmoment. Bei Schiffen mit höherer Geschwindigkeit, wie oben erwähnt, bedeutet ein größerer Durchmesser jedoch einen höheren Widerstand.

Der Durchmesser nimmt im Allgemeinen bei langsameren Booten zu und bei schnelleren Booten ab.

Wenn Sie die richtige Propellergröße nicht kennen oder einen Propeller der falschen Größe gekauft haben, weil Sie nicht die Hilfe eines professioneller Hersteller. Dann müssen Sie möglicherweise einen neuen Propeller kaufen.

Steigung und Durchmesser sind sehr wichtige Parameter beim Kauf eines Propellers, und nur die richtige Größe gewährleistet Ihre Sicherheit und Effizienz.

5:Verlangsamte Geschwindigkeit

Ein beschädigter Propeller verringert die Höchstgeschwindigkeit. Je schwerer der Schaden ist, desto deutlicher wird die Geschwindigkeitsreduzierung sein. Wenn Sie spüren, dass die Geschwindigkeit Ihres Bootes abnimmt, ist der Propeller wahrscheinlich beschädigt.

6:Zu viel Tonhöhe oder nicht genug Tonhöhe

Propeller

Die Propellersteigung ist die Strecke, die ein Propeller in einer Umdrehung zurücklegen würde, wenn er sich durch einen weichen Festkörper bewegen würde, wie eine Schraube durch Holz. Sie gibt die Strecke an, die ein Propeller bei jeder vollständigen Umdrehung "vorwärts fahren" würde.

Ein Propeller, der sich bei einer Umdrehung 21 Zoll vorwärts bewegt, hat beispielsweise eine Nennsteigung von 21 Zoll.

Wenn die Steigung des Propellers zu klein ist, kann der Motor über die erforderliche WOT (wide-open throttle) laufen. Dies kann zu einem Motorschaden führen oder der Motor schützt sich selbst durch einen Drehzahlbegrenzer.

Wenn die Propellersteigung zu groß ist, kann der Motor unterhalb des WOT-Bereichs (wide-open throttle) laufen, d.h. "den Motor schleppen", was auch die Motor- und Getriebekomponenten übermäßig belastet.

Bei längerem Gebrauch kann der Motor beschädigt werden, so dass Sie den Propeller durch einen geeigneten ersetzen müssen.

7:Das Schiff schaukelte während der Fahrt

Ein beschädigter Propeller kann Ihr Boot zum Schlingern bringen. Wenn der Schaden am Propeller jedoch minimal ist, bemerken Sie ihn vielleicht nicht, aber das bedeutet nicht, dass er kein Problem darstellt. Wenn Ihr Boot nicht ruhig läuft, können die Propellerblätter verbogen oder verbeult sein.

Das Boot schlingert, weil das Wasser nicht gleichmäßig über einen verbeulten oder beschädigten Propeller gleitet, was zu einer übermäßigen Belastung der Welle, der unteren Einheit und der Nivellierflügel führen kann.

8:Propeller-Korrosion durch häufiges Fahren in Seewasser

Wenn Sie Korrosion am Propeller oder weiße Kalkablagerungen feststellen. Dann müssen Sie Ihren Propeller möglicherweise ersetzen.

Wenn der Propeller in Seewasser getaucht wird, kann elektrolytische Korrosion auftreten.

Wenn Sie Ihr Boot nur gelegentlich benutzen. Es ist in Ordnung, Aluminiumpropeller zu verwenden. Denn der Preis von Aluminiumpropellern ist viel niedriger als der von Edelstahlpropellern. Aber wenn Sie oft Ihr Boot segeln, schlage ich vor, Sie verwenden Edelstahl-Propeller, weil es nicht leicht zu korrodieren und mehr haltbar ist.

Wenn Sie eine höhere Geschwindigkeit wünschen, müssen Sie auch auf einen Propeller aus Edelstahl umsteigen, da die Blätter des Propellers aus Edelstahl dünner sind. Selbst mit dem gleichen Motor, wenn Sie den Aluminiumpropeller durch einen Edelstahlpropeller ersetzen. Das Boot wird eine höhere Geschwindigkeit haben, und der Edelstahlpropeller wird bei hohen Geschwindigkeiten nicht so leicht beschädigt.

Viele Menschen entscheiden sich für Salzwasser, wenn sie angeln oder tauchen wollen. Salzwasser hat jedoch eine korrosive Wirkung auf Propeller und kann Dellen in den Propellerblättern verursachen. Salzwasser wirkt wie ein Elektrolyt und kann den Propeller vollständig beschädigen.

Und das Salzwasser kann auch Seepocken, einen Parasiten der Meeresbewohner, auf dem Propeller haben. Deshalb müssen wir den Propeller jedes Mal reinigen, wenn wir zurückkommen.

Schlussfolgerung über den Zeitpunkt des Austauschs des Bootspropellers

Sichtbare Schäden: Überprüfen Sie den Propeller regelmäßig auf sichtbare Anzeichen von Schäden, wie verbogene, gerissene oder abgebrochene Blätter. Wenn Sie erhebliche Schäden feststellen, ist es in der Regel ratsam, den Propeller auszutauschen, anstatt eine Reparatur zu versuchen.

Fragen zur Leistung: Achten Sie auf die Leistung des Bootes während der Fahrt. Wenn Sie einen Geschwindigkeitsabfall, Schwierigkeiten beim Erreichen oder Beibehalten der Drehzahl (Umdrehungen pro Minute), schlechtes Fahrverhalten, übermäßige Vibrationen oder Schwierigkeiten beim Anfahren feststellen, könnte dies ein Hinweis auf ein Propellerproblem sein. In solchen Fällen lohnt es sich, einen Austausch in Betracht zu ziehen.

Übermäßiger Verschleiß: Im Laufe der Zeit können Propeller aufgrund von regelmäßigem Gebrauch, Kontakt mit Fremdkörpern oder sogar Kavitation verschleißen. Übermäßiger Verschleiß kann zu verminderter Leistung und Effizienz führen. Wenn Sie erheblichen Verschleiß an den Propellerblättern feststellen, ist es möglicherweise Zeit für einen Austausch.

Korrosion und Lochfraß: Propeller aus Materialien wie Aluminium oder Edelstahl können unter Korrosion und Lochfraß leiden, besonders wenn sie in Salzwasser verwendet werden. Überprüfen Sie den Propeller auf Anzeichen von Korrosion, wie raue Oberflächen, Verfärbungen oder Lochfraß. Starke Korrosion kann die Leistung und strukturelle Integrität des Propellers beeinträchtigen und einen Austausch erforderlich machen.

Geänderte Fahrbedingungen: Wenn Sie in letzter Zeit Ihre Fahrgewohnheiten geändert haben, z. B. durch einen stärkeren Motor oder andere Wasserbedingungen, kann es notwendig sein, den Propeller zu ersetzen, um die Leistung zu optimieren. Wenn Sie zum Beispiel die Motorleistung erhöht haben, benötigen Sie möglicherweise einen Propeller mit einer anderen Steigung, um die neue Leistung zu erreichen.

Wartungshistorie: Achten Sie auf die Wartungshistorie des Propellers. Wenn Sie ihn regelmäßig inspiziert und gewartet haben, kann die Lebensdauer verlängert werden. Wurde der Propeller jedoch mehrfach repariert oder ist er in der Vergangenheit beschädigt worden, ist es ratsam, ihn zu ersetzen, anstatt weitere Probleme zu riskieren.

FAQ zum Thema "Wann sollte man den Bootspropeller ersetzen?

F:Nutzen sich Bootsschrauben ab?

A: Natürlich nutzen sich Propeller ab. Egal, ob es sich um einen Aluminium- oder einen Edelstahlpropeller handelt, sie alle werden mit der Zeit abgenutzt. Wenn Sie Ihr Boot viel in Salzwasser fahren, werden auch die Propellerblätter korrodieren und schließlich wird ein Loch im Metall entstehen, so dass Sie den Propeller durch einen neuen Propeller ersetzen müssen.

F: Ich habe gerade einen Mann kennengelernt, der alles, was er in die Finger bekommt, in einer Tiefkühltruhe einfriert. Ist dieses Verfahren gut für Propeller?

A: Sehr interessant. Man kann dieses Verfahren bei neuen Propellern anwenden, um Spannungen abzubauen, aber bei gebrauchten Propellern müssen sie in gutem Zustand sein. Ich muss die beiden anderen Propeller magnetisieren, um zu sehen, ob es irgendwelche Risse gibt, wenn nicht, kann das gemacht werden.

F:Soll ich einen Bootspropeller reparieren oder neu kaufen?

A: Es wird empfohlen, Propeller aus rostfreiem Stahl direkt durch neue zu ersetzen; die meisten kleinen Dellen oder Biegungen in Aluminiumpropellern können mit relativ geringem Aufwand repariert werden. Wenn Sie sie reparieren, achten Sie darauf, dass die Werkstatt nicht die Kanten der Blätter abfeilt und dadurch den Durchmesser verringert. Wenn Ihr Schaden Nibbles oder Brocken in den Blättern umfasst, sollten Sie einen neuen Propeller in Betracht ziehen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Sagen Sie uns, was Sie wollen
und erhalten Sie ein kostenloses Angebot